Ashi waza

Koshi waza

Kata waza

Te waza

Sutemi waza

Sonstige / Varianten



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap













7. Handwurf


Obi otoshi

Gürtel-Sturz



TSUKURI:
Für diese Technik, ist der Wurfeingang gleich dem des 4. Handwurfs (Sukui nage); TORI stellt seinen linken Fuß hinter den rechten Fuß von UKE, hierdurch blockiert sein linker Oberschenkel die Rückseit von UKE´s rechtem Schenkel. Der rechte Fuß von TORI befindet sich vor UKE´s rechtem Fuß, wobei die Standlinien der Füße von TORI bzw. UKE einen Winkel von ungefähr 60° bilden.

KAKE:
TORI, geht leicht in die Knie, neigt seinen Oberkörper zur rechten Seite und legt gleichzeitig seinen rechten Arm auf UKE´s Rücken, wobei seine rechte Hand auf Höhe der linken Niere zu liegen kommt. Der linke Arm umfasst UKE´s Bauch und TORI´s Hände treffen sich an der linken Hüfte von UKE und ergreifen sich, nach der grundlegenden Fassart der eigenen Hände im Judo (siehe Grundlagen). TORI richtet sich nun auf, womit er UKE unter seinem linken Arm und auf dessen linke Hüfte abkippt.

BEMERKUNG:
Es kommt beim Wettkampf nur zur Wertung, wenn UKE sich deutlich mit beiden Beinen vom Boden abhebt.

KUZUSHI:
Durch Druck von TORI´s linker Schulter wird UKE´s Gleichgewicht nach hinten gebrochen.

© 2011 T. Westermann