Ashi waza

Koshi waza

Kata waza

Te waza

Sutemi waza

Sonstige / Varianten



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap













1. Handwurf


Tai otoshi

Körper Sturz



TSUKURI:
UKE befindet sich mit leicht geöffneten Beinen in aufrechter Stellung, wobei sich sein Gewicht auf seine rechte Seite verlagert.

TORI´s nutzt dies, indem er mithilfe seiner rechten Hand UKE weiter nach links drückt. UKE´s Gewicht lastet nun vollständig auf seinem rechten Bein. Gleichzeitig zieht TORI mit seiner linken Hand UKE´s rechten Arm stark nach vorne, um ihn weiter aus dem Gleichgewicht zu bringen.

KAKE:
Zeitgleich zu diesen Bewegungen der Gleichgewichtsbrechung, setzt TORI sein linkes Bein seitlich vor das linke Bein von UKE und dreht sich über dieses Bein gegen den Uhrzeigersinn vor UKE (Kawaishi- Eingang). TORI stellt sein rechtes Bein seitlich neben das rechte Bein von UKE. TORI´s Füße und UKE´s Füße bilden fast eine Linie. UKE´s Körper hat hierbei kaum Kontakt zu TORI. Der untere Teil von TORI´s Wade blockiert UKE´s rechten Knöchel bzw. seinen rechten Unterschenkel. Durch Zug mit der linken Hand von TORI und Druck der rechten Hand fällt UKE letztendlich über sein gestrecktes rechtes Bein.

BEMERKUNG:
Die beiden folgenden Punkte bilden den Hauptbestandteil der Technik:

  • Der diagonal verlaufende Zug von TORI´s linker Hand an UKE´s rechtem Arm und die ergänzende Drehbewegung von TORI´s Körper über seinen linken Arm.
  • Die Drehung von TORI´s rechter Hüfte, welche keinen Kontakt mit UKE´s Unterkörper hat. TORI und UKE haben nur Kontakt durch TORI´s Handgelenke und seinem rechten Knöchel.

KUZUSHI:
Durch Zug von TORI´s linker Hand, sowie Zug der rechten Hand nach oben, wird das Gewicht von UKE auf dessen rechten Fuß verlagert.

© 2011 T. Westermann