Ashi waza

Koshi waza

Kata waza

Te waza

Sutemi waza

Sonstige / Varianten



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap













5. Opferwurf


Yoko gake

seitliches einhängen



TSUKURI:
Die einleitenden Aktionen erfolgen genauso wie für den 10. Fußwurf (Ko soto gari). TORI drückt jedoch mit seiner rechten Hand, während er mit seiner linken Hand an UKE´s Ärmel stark zieht, hierdurch wird UKE´s Körper gegen den Uhrzeigersinn gedreht.

KAKE:
In dem Moment, wo TORI´s Fußsohle Kontakt mit UKE´s Ferse hat, verlässt TORI´s rechte Hand den linken Kragen von UKE, während er sich rückwärts zu Boden fallenläßt. Während seines Falls schiebt TORI kräftig mit seiner linken Fußsohle gegen die Rückseite von UKE´s rechter Ferse. TORI´s linke Hand, die sich an UKE´s rechtem Arm befindet, zieht UKE hierbei, stark nach hinten unten.

BEMERKUNG:
TORI kann auch seiner linken Hand am Kragen von UKE belassen, um ihn zusätzlich nach hinten zu drücken.

KUZUSHI:
Durch Druck von TORI´s rechter Hand nach hinten und Zug nach unten durch TORI´s linker Hand, wird UKE aus dem Gleichgewicht gebracht.

© 2011 T. Westermann