Ashi waza

Koshi waza

Kata waza

Te waza

Sutemi waza

Sonstige / Varianten



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap













12. Fußwurf


Harai tsuri komi ashi

Fuß fegen mit Anheben



TSUKURI:
TORI bringt UKE durch Druck mit seiner linken Hand dazu, mit seinem rechten Bein einen Schritt nach hinten zu machen, während TORI sein linkes Bein vorsetzt. Gleich nach dieser Bewegung zieht TORI mit seiner linken Hand UKE nach vorne, wobei er sein linkes Bein wieder zurücksetzt, um für das rechte Bein von UKE Platz zu schaffen.

KAKE:
TORI befindet sich mit leicht gebeugtem rechten Bein in leichter Rückenlage, er fegt mit seinem linken Bein das vorkommende rechte Bein von UKE. Die Fußsohle des linken Fußes hat hierbei Kontakt mit dem rechten Sprunggelenk (der Winkel zwischen Fuß und Schienbein) von UKE. TORI begleitet diese Fegebewegung mit einer Druck- (rechts) und Zugbewegung (links) der Hände bzw. der Unterarme analog zu derjenigen des 7. Fußwurfs (Okuri ashi barai), wobei hier durch Zurücksetzen der linken Schulter die Armbewegung seitlicher erfolgt. wZeitgleich drückt TORI mit der rechten Schulter.

BEMERKUNG:
Es besteht eine gewisse Ähnlichkeit zwischen dieser Technik und dem 7. (Okuri ashi barai) und 11. Fußwurf (Sasae tsuri komi ashi), aber:

  • Der 7. Fußwurf wird wesentlich seitlicher ausgeführt.
  • Der 11. Fußwurf ist lediglich eine Blockade von UKE´s rechtem Bein; hier wird jedoch gefegt.
  • Diese Technik ist einer der wenigen Techniken, welche bei der Prüfung aus der Bewegung ausgeführt wird.

KUZUSHI:
UKE wird mit Hilfe von TORI´s Händen nach vorne / oben gezogen.

© 2011 T. Westermann