Osae komi waza

Jime waza

Ude kansetzu waza


Ashi kansetzu waza

Kubi kansetzu waza

1. Gruppe

2. Gruppe



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap



2/9. Würgetechnik


Gayaku okuri eri

umgekehrter gleitender Kragen



UKE kniet wie in der 4. Serie der Hebeltechniken und Tori steht am Kopfende vor UKE; etwas nach rechts versetzt, sodass sich seine linke Schulter auf Höhe von UKE´s linker Schulter befindet. Er ergreift mit seiner linken Hand von UKE´s linker Schulter aus, den rechten Kragen von UKE so weit wie möglich hinter UKE´s Ohr; der Daumen befindet sich hierbei innen. TORI´s Unterarm liegt nun quer vor UKE´s Hals über dem Kehlkopf. TORI blockiert mit seiner linken Schulter UKE´s linke Halsseite, wobei sein Oberkörper stark abgebeugt ist; fast im rechten Winkel. Hierbei lastet sein Körpergewicht auf dem linken Schulterblatt von UKE.

TORI schiebt nun seinen rechten Arm von hinten unter dem linken Arm von UKE; also unter UKE´s Achselhöhle und greift mit nach außen gerichteten Daumen den linken Kragen von UKE, der stark nach unten gezogen wird.

Während dieser Bewegung wird der Druck durch TORI´s Oberkörper auf UKE´s linkes Schulterblatt komplett aufrechterhalten. Gegebenenfalls geht TORI hierbei einen Schritt zurück, um außer Reichweite von UKE´s Armen und Füßen zu gelangen.

BEMERKUNG:
Diese Technik gehört in den Bereich der Luftwürgen, da ein starker Druck von TORI´s Unterarm auf die Luftröhre von UKE ausgeübt wird.

© 2011 T. Westermann