Osae komi waza

Jime waza

Ude kansetzu waza


Ashi kansetzu waza

Kubi kansetzu waza

1. Gruppe

2. Gruppe



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap



2/3. Würgetechnik


Sode guruma

Ärmelrad



Uke sitzt mit nach vorne gestreckten Beinen auf der Matte und Tori steht aufrecht leicht nach rechts versetzt, hinter ihm, sein rechtes Knie befindet sich an UKE´s rechter Schulter.

TORI greift mit der linken Hand; über UKE´s rechte Schulter, in den linken Kragen von UKE, möglichst weit in Richtung Nacken, im Bereich von UKE´s Ohr, wobei sich sein Daumen außen befindet. TORI´s linker Unterarm liegt somit vor dem Kehlkopf von UKE. Nun greift TORI mit seiner rechten Hand in die Jacke von UKE auf dessen linker Schulter, sodass sich sein Unterarm auf UKE´s Nacken befindet. TORI übt mit Hilfe seines rechten Unterarms starken Druck auf UKE´s Nacken aus, während er mit seiner rechten Hand stark nach rechts oben zieht. Da sich durch diese Bewegungen die Unterarme auf einander zubewegen, kommt es zu einer Scherenwirkung, die letztendlich die Luftzufuhr von UKE abdrückt.

BEMERKUNG:
Diese Technik gehört in den Bereich der Luftwürgen. Der Kontakt des rechten Arms von TORI hinter UKE ist wichtig, da hierdurch verhindert wird, dass sich UKE am Anfang der Technik rückwärts und nach rechts wegdreht. Diese Technik ist durchaus auch aus anderen Ausgangssituationen bzw. Positionen anwendbar und wird im Wettkampf relativ häufig angewendet.

© 2011 T. Westermann