Osae komi waza

Jime waza

Ude kansetzu waza


Ashi kansetzu waza

Kubi kansetzu waza

1. Gruppe

2. Gruppe



Besucher seit Juli 2012


Impressum / Kontakt / Sitemap



1/8. Würgetechnik


Ebi garami

Krebskontrolle



TORI und UKE befinden sich während der ganzen Durchführung dieser Würgetechnik im Stand, wieübrigens auch für die 9., die 10. und die Variante der 10. Würgetechnik.

UKE kommt nach links vorne in Richtung von TORI´s rechter Seite. Hierbei neigt UKE sich mit seinem Oberkörper nach vorne. TORI weicht nun nach links aus, und legt seine linken Hand auf dem Nacken von UKE um UKE dazu zu bewegen sich noch stärker abzubeugen. Im selben Moment greift TORI mit seinem rechten Arm weiter um den Hals von UKE, sodass UKE´s Nacken unter seiner rechten Achsel eingeklemmt wird, hierdurch wird Druck auf UKE´s Luftröhre, durch TORI´s seitlichem Unterarms ausgeübt.

Die Hände von TORI werden nach Einnahme der Würgeposition grundsätzlich vor der rechten Schulter von UKE verbunden, in dem sich seine Finger ineinander haken. TORI sichert diese Stellung, indem er seine Arme wie eine Zange sehr stark nach oben zieht. Die vollständige Würgewirkung ergibt sich, indem TORI sich rückwärts beugt, somit wird UKE durch sein eigenes Gewicht gewürgt.

BEMERKUNG:
Diese Würgetechnik fällt in den Bereich der Luftwürgen.

© 2011 T. Westermann